Kaderplanung FC Naters Oberwallis fast abgeschlossen

Abdullah Ddzafo und Gradi Nkunga als Verstärkungsspieler verpflichtet

Mit dem Offensiv-Allrounder Abdullah Dzafo und dem Stürmer Gradi Nkunga wechseln zwei Verstärkungsspieler aus Deutschland zum FC Naters Oberwallis. Damit ist die Kaderplanung für die kommende Saison fast abgeschlossen.

«Der Kader für die kommende Saison steht», so Präsident Hans Ritz. Mit den bereits kommunizierten sechs Oberwalliser Zugängen setzt der FC Naters Oberwallis zukünftig noch stärker auf einheimische Spieler. Mit Abdullah Dzafo vom FSV Optik Rathenow stösst ein 22-jähriger Offensiv-Allrounder aus der deutschen Regionalliga zum FC Naters. Der ehemalige U17-Nationalspieler von Bosnien-Herzegowina hat in der laufenden Saison 26 Spiele in der Regionalliga gespielt und dabei zwei Tore erzielt und eine Torvorlage verbucht. Der 19-jährige Stürmer Gradi Nkunga wechselt von der U19 des SV Sandhausen nach Naters.


Die Transfertätigkeiten des FC Naters Oberwallis sind damit mehrheitlich abgeschlossen. «Wir wollen auch in der kommenden Saison attraktiven und erfolgreichen Fussball den Zuschauern auf dem Stapfen anbieten und uns in den vorderen Rängen klassieren», so Sportchef Darko Markovic zum Saisonziel. Die Verstärkungen sollen dabei helfen, das gesetzte sportliche Ziel zu erreichen. Die Verantwortlichen des FC Naters Oberwallis beobachten die Oberwalliser Fussballer, die ausserhalb des Oberwallis tätig sind, sowie den regionalen Fussball intensiv. Bei entsprechenden Opportunitäten bleiben weitere Transfers vorbehalten.


FC NATERS OBERWALLIS
 

Naters, 27. Mai 2022